TRACKING vs. DATENSCHUTZ: Die Anschnallgurt-Theorie - Experten-Interview mit KARL PUSCH (Teil 3)

TRACKING vs. DATENSCHUTZ: Die Anschnallgurt-Theorie - Experten-Interview mit KARL PUSCH (Teil 3)

21.08.23 09:00 AM By Jasmin

Wir haben schon vieles ausprobiert: Google Analytics, Matomo, Zoho & Co. - was steckt denn nun aber hinter diesen Tools? Datenschutzbeauftragter Karl Pusch klärt uns u.a. über folgende Themen in dem dritten Teil unseres Experten-Interviews auf:
✔️ Ist Matomo geeignet?
✔️ Schafft man dennoch eine hohe Tracking-Dichte?
✔️ Wie sieht es mit den Cookies und serverseitigem Tracking aus?
✔️ Datenschutz als USP?
✔️ Darum solltest Du den Datenschutz nicht ignorieren!
Wir als Agentur haben einen wilden Analyse-Tool-Ritt hinter uns und haben uns dabei oft gefragt, welches Tool nun besser ist:

Wie schaut es da aus mit Matomo?

Bei einer Behördenprüfverfahren wird man mit Matomo nicht herumkommen - wenn nicht alles bzgl. Datenschutz korrekt ist, ansonsten bekommt man keins. Trotzdem schafft man es mit einem Datenschützer, eine hohe Dichte an Tracking zu erreichen - egal mit welchem Tool.

Was ist mit den Cookies?

Wenn der Datenschutz richtig gemacht wurde, ist die Akzeptieren-Rate mittlerweile viel höher als die Ablehnungs-Rate bzw. Absprungrate. In zwei Drittel der Fälle werden also die Cookies akzeptiert.
Voraussichtlich werden wir uns auch nicht so schnell von Cookies trennen: sie werden in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten noch eine Rolle spielen, Einwilligungen werden wir also (immer) brauchen. Die Gerüchte, dass der Cookie-Banner wieder verschwindet und alles serverseitig getrackt wird, bleiben daher wohl vorerst Gerüchte. Auch wenn der Datenschutz seine Form ändern könnte.

Datenschutz - sollte man das als USP verwenden?

Agentur und Datenschützer in Zusammenarbeit? Das hat natürlich Vorteile: es baut Vertrauen zum Kunden auf, der sich nun weniger Sorgen machen muss - und Datenschutz kann man nicht ignorieren. Es gibt Sicherheit und Transparenz: es bildet sich bei den Nutzern dann auch ein Prinzip des Sicherheitsgurts: manche legen ihn an, manche lehnen ihn ab, aber letztendlich sind alle damit ausgestattet. Aber er muss erst einmal vorhanden sein - und das vollständig.
Du willst mehr über dieses spannende Thema Datenschutz erfahren?Überzeuge Dich selbst, was wir für unsere zufriedenen Kunden tun konnten.Jetzt Kontakt aufnehmen und kostenlose Beratung erhalten!